Endbetrag:
Insgesamt Produkte im Korb
Einkauf fortsetzen Bestellung

Zu haben unsere Kunden noch bestellt:

Warum ist die Alkalisierung wichtig?

Effektive Entsäuerung und Alkalisierung: aber natürlich!

Wann braucht Ihr Körper Entgiftung und Entsäuerung?

Wenn Sie sich erst jetzt mit Entgiftung und Entsäuerung zum ersten Mal beschäftigen, dann haben Sie im Laufe Ihres Lebens wahrscheinlich noch nie darüber nachgedacht, ob Ihr Körper - jedenfalls auf Zellebene - von innen rein ist. Wir pflegen unser Äußeres mit großer Sorgfalt: wir entfernen die Verschmutzungen von unserem Körper, Zähne und Haare - aber ob wir von innen (auf Zellebene) rein genug sind? Ohne Entsäuerung und Alkalisierung vermindert sich die Effektivität unserer inneren Organen funktionell. Erste Zeichen sind Müdigkeit, die weiteren, leider, können schon auf Krankheiten hinweisen. Nichtsdestotrotz ist es schwierig, zu erkennen, wann man tatsächlich Entsäuerung oder Alkalisierung braucht.

Wann ist es Zeit zur Entsäuerung und Alkalisierung? Woher wissen wir, dass es sich im Körper mehr säuerliche Stoffe aufgehäuft haben als notwendig? Das sind keine leichte Fragen, denn die Symptomen tauchen nicht von einem Tag auf den anderen auf, die funktionelle „Ermüdung“ der inneren Organen macht sich viel weniger bemerkbar. Wir helfen Ihnen, die Probleme zu entdecken, die Beschwerden aufzuzählen bzw. Sie können anhand eines pH-Testers das pH -Wert jeglicher Flüssigkeit (Urin) einfach feststellen.

pH-Wert-Skala

Beschwerden, die mit der Übersäuerung des Organismus zusammenhängen

- Veranlagung zu Kopfschmerzen oder Migrene
- Depression (häufig schlechte Laune, negative Gedanken und Gefühle)
- Veranlagung zu Muskelverspannungen und Gelenkschmerzen
- Hautirritationen, Hautprobleme, Orangenhaut, Pickel
- Veränderungen des Haars und der Nägel
- Sodbrennen, übertriebener Appetit oder Appetitlosigkeit
- Veranlagung zu Allergie
- Fettablagerung, Fettleibigkeit

Wie sollten wir alkalisieren?

FrüchteDer wichtigste rat ist, dass wir möglichst wenig säurebildenden Lebensmittel und so viel wie möglich basische Lebensmittel verzehren. Um das perfekte Ergebnis zu erreichen, wählen wir die Super Greens Präparate!

Superaliement citronObwohl wir sie für sauer halten könnten, ist die Zitrone in Wirklichkeit ein ausgezeichnetes basisches Obst, wie auch die Essiggurke und die Sauerkraut der Alkalisierung unseres Organismus beitragen. Auch das ist nicht egal, welche Qualität die Lebensmittel haben, die wir verzehren. Experimente weisen nach, dass je künstlicher eine Nahrung ist umso größer ist die Chance, dass sich krebserregende Stoffe ins Organismus einbauen. Deswegen sind verarbeitete Fertig- und Halbfertigprodukte, Margarine, koffeinfreie Getränke und insbesondere aus Aspartam (E951) hergestellte Süßungsmittel gefährlich.

Achtung! Die letzteren enthalten Metylalkohol in größeren Mengen, den unser Körper im Laufe der Adsorption in krebserregende Stoffe umwandelt.

Schnelle und vollwertige Alkalisierung auch auf Zellebene

GemüseLeider essen wir umsonst mehr Obst und Gemüse, um die entsprechende Alkalisierung auf Zellebene zu verwirklichen, der Speiseplanwechsel in sich reicht nicht aus. Das basische Mittel sollte nämlich andauernd anwesend sein, denn nur auf diese Weise kann es ins Innere der Zellen und Gewebe eindringen. Forschungen haben eindeutig festgestellt, dass der gesunde menschliche Organismus leicht basisch sein sollte. Dabei hilft das Super Greens, das zu 100 Prozent aus natürlichen Grundstoffen besteht und dank dem strengsten organischen Herstellungsvorgang zur effektivsten Alkalisierung fähig ist.

Unsere Produkte >>

Superlebensmittel Blog: